St. Laurentius Isenbrunn

Der Sage nach war ein Wanderer am Verdursten, als er das Tal durchquerte. In seiner Not betete er zum hl. Laurentius, dem frühchristlichen Märtyrer, er möge ihn retten. Da erblickte er eine Quelle „Isenbrunn“ - zum Dank dafür errichtete er hier eine Kapelle. Der Kirchenbau führt uns in die frühe Zeit des Christentums in unserer Gegend. Ein romanisch gearteter Kirchenbau wurde im Lauf der Jahrhunderte angebaut, erneuert und innen endlich barokisiert. Die Figur des hl. Laurentius stammt aus gotischer Zeit. Einmal im Monat ist in dem kleinen Kirchlein, das romantisch im Tal gelegen ist, an einem Werktag heilige Messe. Am Sonntag nach dem Fest des hl. Laurentius (9. August) findet hier das Pfarrfest der Pfarrei Gungolding statt. Nach der Heiligen Messe wird um die Kirche herum gefeiert und das Kirchlein von manchem stillen Beter aufgesucht. In den letzten Jahren erfreut sich dieses „Isenbrunner Fest“ immer größerer Beliebtheit.