St. Josef in der Kirche Rapperszell
St. Josef in der Kirche Rapperszell

Jahr des Heiligen Josef 

Papst Franziskus hat der Kirche am Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens (8. Dezember 2020) ein besonderes Geschenk gemacht: seit diesem Tag begeht die ganze Kirche bis zum 8. Dezember 2021 ein Gedenkjahr des Heiligen Josef. Der Pflegevater Jesu wurde nämlich vor 150 Jahren vom seligen Papst Pius IX. zum "Universalpatron der katholischen Kirche" bestimmt. 

 

Um an dieses Ereignis zu erinnern, hat der Papst dieses Gedenkjahr ausgerufen; es soll eine spirituelle Erfahrung für die ganze Kirche sein und die enorme Bedeutung des heiligen Josef neu betonen und für die Gegenwart fruchtbar machen. Dieser große Heilige soll der Kirche in aller Bedrängnis und jeder Herausforderung der Gegenwart beistehen und für alle Getauften Fürsprache einlegen bei Jesus und Maria. 

 

Wer in diesem Jahr z. B. die St.-Josef-Litanei betet, erhält unter den gewöhnlichen Bedingungen (sakramentale Beichte und Kommunionempfang, Reue und Abkehr von den Sünden mit der Absicht sich zu bessern, Gebet in der Meinung des Heiligen Vaters) einen "vollkommenen Ablass" (Nachlass zeitlicher Sündenstrafen). Dieser ist auch den Verstorbenen zuwendbar. 

 

In vielen Kirchen unseres Pfarrverbandes haben wir eine Darstellung des heiligen Josef - entweder im Bild oder als Figur: in Inching, Rapperszell und Walting; in Gungolding (Pfarrkirche - Hochaltar und Werktagskapelle, die St. Josef geweiht ist), in Arnsberg und in Attenzell. 

 

Der Heilige Josef ist der besondere Patron der Sterbenden und der Familien, der Schutzpatron der Arbeiter und Vorbild in den Tugenden. Besonders seine Demut und die Reinheit seiner Seele, die man in der Zielstrebigkeit, im Mut und in der Tatkraft seines Glaubens (siehe die sog. Kindheitserzählungen Christi in der Heiligen Schrift) erkennen kann, machen ihn zu einem so liebenswerten Heiligen. Papst Franziskus hat ihn zum besonderen Vorbild der christlichen Vaterschaft - leiblicher wie geistlicher Art - und als Vorbild für die Priester in diesem Jahr besonders herausgestellt. 

 

Den Wortlaut des Schreibens des Heiligen Vaters finden Sie unter folgendem Link: 

 

https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-12/wortlaut-papst-franziskus-schreiben-patris-corde-deutsch.html

 

Die heilige Theresia von Avila sagt über den heiligen Josef: "Ich kann mich nicht erinnern, den heiligen Josef im Gebet um eine Gnade gebeten zu haben, ohne erhört worden zu sein." 

 

 

Bitten daher auch wir den heiligen Josef in diesem besonderen Jahr um seine Fürbitte und seine Hilfe in allen unseren Sorgen und Nöten, in allen Anliegen und empfehlen wir ihm alle Menschen die wir im Herzen tragen, die auf unser Gebet warten, die es brauchen und darauf vertrauen. Heiliger Josef, bitte für uns alle!