Download
Novenen-Gebet
Initiative "Neuer Anfang"
novene_erneuerung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Die Initiative "Neuer Anfang" hat sich vor einiger Zeit gebildet und versteht sich als kritisch-konstruktiver Beitrag zum sog. "Synodalen Weg".


Da dieser sogenannte „Synodale Weg“ ganz offensichtlich nicht nur (bis zum jetzigen Zeitpunkt zumindest) das gesunde katholische Glaubensbewusstsein vermissen lässt, sondern offensichtlich auch immer mehr die Bischöfe unter Druck gesetzt werden sollen, wollen viele Katholiken auf konstruktive Weise beitragen und versuchen, im Gebet zu einem echten, neuen Anfang zu verhelfen.

 

Die Initiative will sich getragen wissen von Menschen, denen die Lehre der Kirche und der Glaube ein Herzensanliegen sind und sich nicht auf sinnlose Strukturfragen oder endlose Diskussionen über Geschäftsordnungen und ermüdendene, sowie glaubenslähmende Reibereien zwischen den Fronten einlassen. Es geht um eine echte geistliche Reform an Haupt und Gliedern, nicht nur um äußerliche Dinge oder Strukturen.


Die Einheit kann nur im Heiligen Geist bewahrt werden und die Einheit der Kirche in Deutschland mit der Weltkirche ist ein zu hohes Gut, um darauf verzichten zu können.

 

Papst Franziskus hat dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz (Exz. Bätzing) bei seinem letzten Besuch in Rom mit auf den Weg gegeben: "Herr Bischof, in Deutschland existiert schon eine protestantische Kirche. Es braucht keine weitere." Dieses Wort des Papstes sollte ein Augenöffner sein.

 

Wir Katholiken sind nicht anti-ökumenisch, ganz im Gegenteil. Wir sind mit den evangelischen Christen und mit allen Christen anderer Konfessionen in Liebe und gegenseitiger Wertschätzung verbunden - im Sakrament der Taufe schon alle eins im Herrn, wenn auch noch getrennt im Glauben und der Kirchengliedschaft. 


Eine gegenseitige Wertschätzung und Achtung im gemeinsamen Streben nach Einheit in der Wahrheit des Glaubens in unser aller Herrn Jesus Christus kann aber nicht bedeuten, dass wir Katholiken uns selbst abschaffen - gerade im Blick auf die Sakramente und das Wesen der Kirche; das wäre auch ein Verrat an unseren nicht-katholischen Schwestern und Brüdern, besonders der orthodoxen Schwesterkirchen.

 

Nähere Informationen über die Initiative "Neuer Aufbruch" finden Sie im Internet:

https://neueranfang.online/manifest/


Dort können Sie auch Material und weiterführende Informationen einholen. 

 

Folgender Artikel ist lesenswert: 

https://de.catholicnewsagency.com/article/fuer-einen-neuen-aufbruch-im-glauben-jetzt-1491


Das Novenengebet steht auch als Beitrag auf unserer Homepage als pdf bereit. Vergelts Gott fürs Mitbeten!